#KZU Podcast:
Kommunikation zwischen Unbekannten

#KZU PodcastZwar wurde nicht erst mit Twitter die Möglichkeit ins Leben gerufen, sich mit völlig unbekannten Gesprächsteilnehmern auszutauschen, jedoch ist die Möglichkeit der Beobachtung anderer Nutzer und die Fähigkeit auf diese zu reagieren bei Twitter relativ einzigartig. Kommunikation findet statt, ohne dadurch unmittelbar zudringlich für die Wahrnehmung desjenigen Gesprächsteilnehmers zu werden, der ungefragt zum Anlass für die Kommunikation genommen wurde. Es bleibt jedem Nutzenden selbst überlassen, auf welche Kommunikationen er reagiert und die Tweets welches Absenders er mit uverbindlicher Regelmäßigkeit zur Kenntnis nehmen möchte. Unter diesen Bedingungen entfallen viele der bekannten Möglichkeiten, Wahrnehmung für bestimmte Informationen herzustellen. Wer dadurch auffällt, mit seinem Mitteilungsverhalten bestimmte Zwecke zu verfolgen, denen man sich nicht ausgeliefert wissen möchte, wird einfach entfolgt.

Die Unverbindlichkeit und Sensibilität der Kommunikation unter der Bedingung von Twitter schafft einen ganz eigenen Möglichkeitsraum des gegenseitigen kennen lernens, dem die Gespräche im Rahmen des #KZU Podcasts nachgehen wollen. Die Idee dabei ist, den Modus des übereinander informierens zu verändern und schriftliche Kommunikation in mündliche zu verwandeln, um zu beobachten, was sich dadurch verändert. Der #KZU Podcast hat bereits zu Treffen und Veranstaltungen teilnehmender Gesprächspartner beigetragen und auch regelmäßige Gesprächsformate wie der Colloquium Podcast haben sich aus ihm herausgebildet. Das Projekt hat ein offenes Ende und die Grenzen den Potenzials wurden noch nicht in Erfahrung gebracht.

#KZU Podcast: Website / RSS Feed

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.